Oh heilige Einfalt!

da philosophiere ich schon seit Wochen über dieses Susurrate-Tuch und dass es ganz bald auf die Nadeln kommen soll. Aber irgendwas kam immer dazwischen, dann gefiel mir das mit den ursprünglich geplanten Farben grün und lila nicht mehr und ich fand keine passende Kombi.

Aber dann, dann ging es eines Tages tatsächlich los mit einem wunderbaren Strang dunkelroter Merino aus der Leipziger Beute und doppeltem Faden Drops Lace in hellgrau. Und wie immer, wenn Euphorie Professionalität ersetzt, schlichen sich ganz schnell diverse Fehler ein, die ich tapfer versuchte zu ignorieren, denn in zweifarbigem Brioche Fehler zu beheben oder längere Strecken zurückzustricken, das ist für mich Blindflieger schlicht nicht drin.

Aber so langsam kam ich in Schwung und es lief immer besser, ich begann zu verstehen, was ich da mache und wie und warum … Bis dann in Abschnitt 3 die Reihe 5 mit diesem „brpLsl dec“ daher kam. Also eine linksgestrickte linksgeneigte doppelte Abnahme. Die Beschreibung der Technik dazu trieb mir den Angstschweiß auf die Stirn und ich begriff es nicht (man muss es halt nur verständlich rüberbringen können; in so einer teuren Anleitung wären da auch ein paar Fotos sehr hilfreich!), dachte aber, ich könnte das trotzdem irgendwie hinkriegen. Dazu noch das „brpRsl dec“ und beides in Kombination 15 Mal in der Reihe. Da jeder der ersten acht bis zehn Versuche am Ende anders aussah, kam viel zu spät die Erleuchtung und ich griff endlich zum Rettungsanker, Nancy Marchands „Knitting fresh Brioche“, und siehe da, das ist ja ganz einfach! Die letzten Abnahmen sahen dann auch so aus, wie sie sollten und alles war schick. Aber das Tuch ist verhunzt. Ich dachte, ich könnte das irgendwie hintricksen, aber das geht nicht, Briochestrick ist da gnadenlos.

0_Sussurrate-05
Finde die Fehler – es sind davon reichlich vorhanden, der Neustart ist unvermeidlich…

Das Urteil ist nun gefallen, ich ribbel das und fang von vorne an. Sollten nicht noch unerwartete böse Fallen im weiteren Verlauf der Anleitung lauern, weiß ich jetzt, wie es geht und worauf es ankommt, außerdem ist das die Chance, die Farben zu „drehen“, ich möchte das Rot nach oben und das Grau als Kontrastfarbe.

0_Sussurrate-06
Nadel gezogen, aus die Maus!

Ein Kommentar zu „Oh heilige Einfalt!

Deine Gedanken sind mir wichtig...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.