Jushi am Start und Brioche-Zweifel

So lange schon habe ich diese Anleitung oder besser das, was sie am Ende werden soll, angehimmelt und nie den richtigen Anfang gefunden. Kennt man ja, irgendwas ist immer (wichtiger oder so). Aber jetzt war es so weit – das tolle Merino-Garn aus der Leipziger Wollfest-Beute schien mir genau das Passende zu sein. 2 x 200 Gramm habe ich davon, also wird es dezent zweifarbig, aber Ton-in-Ton. Jushi-02

Das Foto ist mittlerweile schon wieder „veraltet“, bin ein Stück weiter und bei der dann hoffentlich gelungenen Farbmischung. Wie bei der Designerin Claudia Eisenkolb (Himawari) so üblich, wird nahtlos von oben nach unten gestrickt.  Ein wenig irritiert mich ja noch dieses zum Ausschnitt hin hochgezogene Gestrick, aber ich habe großes Vertrauen, dass am Ende alles schick sein wird, ansonsten fülle ich das einfach mit verkürzten Reihen auf 😉 Es ist eine Menge Linksgestrick, nicht so ganz meine Idealvariante, aber ich kämpfe mich tapfer durch. Nebenbei läuft ein Monster-Hörbuch mit über 33 Stunden, mal sehen, wer eher fertig ist 😉

Und immer, wenn das Rundherum langsam in einen tiefen Schlaf abzugleiten droht, muss Abwechslung her. Ebenfalls schon lange angehimmelt, sollte nun dieser Schal/dieses Tuch endlich auf die Nadeln. Bei der Garnwahl war ich mir so sicher wie man nur sein kann und strickte munter drauf los. Erstmal musste ich mich wieder einigermaßen in das Brioche einfummeln und klebte daher mit den Augen nur an der Anleitung. Als ich dann mal bei Tageslicht so richtig drauf geguckt habe, kamen die Zweifel an den Farben. Das dunkle Lila wirkt fast schwarz und das helle Speckled-Garn wirkt grau uns langweilig – finde ich. Also vielleicht doch nicht so eine gelungene Kombi?

Und dann fiel mir ein, es sollte ja schon längst mal „was mit Rot“ sein. Für einen Test schien mir das Projekt durchaus geeignet. Langes Wühlen in den Vorräten brachte dann ein selbstgefärbtes schönes Dunkelrot zutage und dazu dann das etwas freundlichere Speckle von Kathinchen. Wollefest-12 Ja, es ging ganz fix mit dem neuen Anfang und nun habe ich die Qual der Wahl… Eva-01

Die Farben sind hier bei beiden Varianten nicht berauschend getroffen, aber das macht das Problem auch nicht kleiner. Also stricke ich jetzt erstmal Jushi weiter und sinniere, während hier der Herrentags-Wahnsinn tobt. Die Hauptstädter sind in hellen Scharen aus ihrer individualverkehrsfeindlichen Heimatstadt mit ihren laut blubbernden (das ist ja noch gut auszuhalten), meist aber monsterhornissenmäßig vollgas-knatternden Zweirädern ausgerechnet über das Oderbruch hergefallen. Sehr schön, da kommt dann die Idee im Garten weiterzustricken gar nicht erst auf. Also wählen wir die ungesunde aber leckere Variante und fahren erstmal ins Hauptdorf Eis schlecken. Dabei kann ich ja auch nachdenken.

17 Kommentare zu „Jushi am Start und Brioche-Zweifel

  1. Die vielfältigeren Fotos haben mich in meinem Plädoyer für die Rot-Variante bestärkt. Das Lila hebst Du Dir auf für eine fetzige Kombi mit Türkis. Oder dem Grün, das da neulich für andere Zwecke gefrbt wurde …

    Der Jushi sieht einfach großartig aus!

    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, mit dem Rot hab ich weitergemacht und es gefällt mir 👍
      Das LILA MIT DEM Quietschgrün, echt ?????? Das hört sich so grausig an, dass ich es unbedingt probieren muss !🤔 😚🧶

      Liken

  2. Jushi ist auf meiner „Muss-ich-unbedingt-stricken“-Liste ziemlich weit nach oben gerutscht. Mal sehen, ob ich mit dem Garn, was ich dafür nehmen könnte, auf die Maschenprobe komme.

    Und ja – ich würde Nora zustimmen – und lila und rot für das Patent kombinieren!

    Liken

    1. Die MaPro wird generell überbewertet ;-)) Es gibt eine Maß-Skizze bei der Anleitung, danach kann man sich das prächtig ausrechnen und geht dann eine Größe runter/rauf. Ich denke aber, es empfiehlt sich hier ein „schweres“ Garn, denn alle Ränder haben diesen angestickten I-Cord als Abschluss, der damit sicher am besten fällt. Ansonsten – ein tolles Design, empfehlenswert, meine ich.
      Lila/Rot habe ich probiert, in der vorhandenen Kombination nicht so prickelnd aber vom Grundsatz her unbedingt gut. Da ich einen Patent-Rausch herannahen fühle, wird es Gelegenheiten dafür geben ,-)
      Liebe Grüße
      Regina

      Liken

  3. Ich habe das Gefühl, dass du am Ausschnitt des Jushi am Ende noch werkeln werden musst, weil er dich nicht zufriedenstellt. Zum einen weil er dir wahrscheinlich etwas halsfern ist und zum anderen weil sich, wenn man sich die Bilder der fertigen Werke ansieht, bei fast allen der Rand einrollt. Bei den meisten nicht viel, aber er rollt. Da die Merino wunderbar leicht ist, wird sie rollen, weil kein Zug drauf ist. So denke ich zumindest, aber ich kann und werde mich bestimmt irren.
    Und zum Brioche kann ich nur sagen – egal mit welcher Farbkombi du den Schal bäckst, ich finde beide toll. Ich finde auch den Kontrast von hell und dunkel toll. Du könntest natürlich auch rot und lila gemeinsam verstricken, aber das würde für mich dann das werden, was du über deinen ersten Versuch gesagt hast: langweilig … dunkel und langweilig.

    Ich hoffe die Hauptstädter haben sich halbwegs benommen und euch eine saubere Landschaft da gelassen und schicke
    Liebe Grüße von NordWest nach NordOst
    Pia

    Liken

    1. Mit den Rändern wirst Du wohl recht haben, ich hoffe ja immer auf das Nach-der-Wäsche-Ergebnis und bin dann zur Not auch recht fix mit dem Bügeleisen dabei. Bissel Rollen ist aber angesagt, ist ja I-Cord rundherum gleich mit angestrickt. Auf jeden Fall wäre hier ein schweres Naturgarn (Seide, seufz….) wohl die bessere Wahl, auch für das Sommer-Feeling.
      Beim Schal bleibt es erstmal bei der Rot/hell-Variante, zwei Unis werden aber sicher in einem anderen Werk bald folgen.
      Männtertag ist auch folgenlos geblieben, alles ist schick, außer, dass mich gestern so ein Fahrrad-Jungdynamiker auf dem Oderdeich beinahe frontal umgebohnert hätte. Der Gatte konnte mit einem beherzten Griff an den Lenker das Schlimmste gerade noch verhindern…
      Liebe Grüße nordwärts
      Regina

      Liken

  4. also, liebe regina, ich muß schnell meinen input zur farbenwahl hinterlassen… ich bin für die 2 kontrastfarben zusammen! das lila mit rot… hammermäßig! egal welche gesprengelte wolle zu nimmst, es wird… in meinen augen, nicht optimal wirken… zu denen würde ich einen (hell)beigen oder (hell)grauen ton wählen.
    vlg nora

    Gefällt 1 Person

Deine Gedanken sind mir wichtig...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.