Das alte Lied…

Kurz hatte ich ja schon angedeutet, dass das nächste Svetlana-Gordon-Design frisch nach seiner Veröffentlichung auf Ravelry sofort auf meine Nadeln musste. Die Notwendigkeit dafür ergab sich auch aus dem Vorsatz, mal den vielen Resten beizukommen. Löblich, oder? Und da ich es bunt mag, genau wie Frau Gordon, mussten es bunte Reste sein, die auch schnell gefunden waren.

NoNa-Wool, übrig von mehreren Projekten und bestens geeignet. Ein Blätterstreifen in grün-bunt war schnell fertig, der zweite in orange-braun ebenfalls. Bohemia-03

Ein weiterer in orange-braun sollte folgen (es soll ein Schal werden und keine Stola) und – man ahnt es – der verbleibende Rest reicht natürlich nicht, es fehlen ca. 30 Gramm. Es ist ein Kreuz, nachbestellen ist ja einfach, zumal das Garn auch noch vorhanden ist, aber dann hab ich ja wieder einen Rest….

Dann ist auch noch die Frage zu klären, womit ich dann den Freiraum zwischen den Blättern auffülle, in erster Linie, mit welcher Farbe, eventuell so in Richtung dieses hellen Beige an den inneren Blättern. Also ist erstmal wieder Sinnieren angesagt, aber wie immer – eine Lösung wird sich finden. Bohemia-05

2 Kommentare zu „Das alte Lied…

  1. Wieder so ein irres Teil, das sieht am Ende bestimmt klasse aus. Für ein Knäuel lohnt sich das Porto wohl nicht ;-).

    Hmmm, schon wieder ellen-lange Icords, du scheinst sie wirklich zu mögen. Ich ja auch, aber ich bin immer froh, wenn ich damit fertig bin.

    LG
    Connie

    Liken

Deine Gedanken sind mir wichtig...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.