Hertha pennt

Endlich haben wir es mal wieder in den Berliner Tierpark geschafft; das geht jetzt nicht mehr so überaus fix wie in der alten Heimat, aber doch schnell genug, um es öfter mal auf die Reihe zu kriegen…

Der Park hat ja nun seit einiger Zeit einen neuen Chef, den früheren Münchner Zoodirektor Knieriem, der die jahrelange Misswirtschaft unter dem vorigen Direktor, der für ausgewählte hoch angebundene Freunde gerne schon mal Zebra-Essen veranstaltet und den Affenfelsen durch Verkauf der Bewohner entvölkert hatte. Aber das ist ein anderes Thema, ich wollte von unserem Ausflug berichten.

Wie die meisten Besucher wollten wir natürlich auch das kleine Eisbärchen Hertha sehen. War eher enttäuschend, da wir zur Mittagsruhe eingetrudelt waren, Eisbären am Chillen hieß es da nur. Man muss schon genau gucken, um das Bärchen überhaupt zu sehen… Für Interessierte: Auf Instagram hat der Tierpark Berlin einen Account mit etlichen lustigen Videos – derzeit vor allem mit Hertha.0-Hertha-01Weiter ging es in gemütlicher Runde, bis wir auf eine neue Attraktion des Parkes aufmerksam wurden, die Flugshow. Da der Gatte ja noch mehr als ich auf alles abfährt, was Federn hat, war das dann ein Muss. Wir wurden nicht enttäuscht, denn Wüstenbussard, Weißkopf-Seeadler, Uhu und Geier zeigten artig ihre Künste. Die Falken waren etwas zickig, aber am Ende waren alle aus den Bäumen zurück. Alle Darsteller sind im Park geschlüpft und werden dort trainiert. Und es ist schon beeindruckend, wie sie knapp über den Köpfen der Zuschauer dahingleiten und man sie förmlich grinsen sieht, wenn selbige Respekt und vielleicht auch ein bisschen Angst zeigen…

Das majestätische US-Wappentier, das nach einer Runde um die Bühne… 0-Adler-01

….erstmal schnaufend auf seiner Hütte hockt und bewundert werden will: 0-Adler-02

Uhu und Falke zeigten sich etwas williger den zahllosen Papparazzi gegenüber und hielten hoheitsvoll still; nur das Einklappen des Uhu-Ohrpuschels zeigt verhaltenen Unwillen:

Weiter ging es zu den Varis. Diese lustigen Langschwänzer kann man fellnah erleben und sie sind neuerdings handzahm. Zum Glück klauen sie auch nicht, also kann man sie ganz entspannt bewundern. Der Begriff „Seiltänzer“ bekommt hier eine ganz neue Dimension 😉

Am Ausgang dann wurden wir noch staunende Zeugen einer Baumstachler-Eigenwilligkeit: Dieses Tier kletterte bedächtig auf seinen Baum-Ausguck, pinkelte versonnen runter, um dann wieder abzusteigen. Macht es ihm einfach nur Spaß oder steckt ökologisches Handeln dahinter? 0-Porcupine-01

Egal, er ist ein drolliger Geselle.

Vieles im Park ist im Umbau, einiges neu, gute Gründe, ihn nun doch öfter mal wieder zu besuchen. Gucken, wie die kleinen Tiger wachsen, 0-Tiger-01die Gibbons auf ihrer Insel toben,

und vor allem, die große Knipse mitzunehmen, um nicht auf diese schwiemeligen Handy-Fotos angewiesen zu sein …

4 Kommentare zu „Hertha pennt

  1. Hihi, die kleine Hertha kommt wohl ganz nach ihrer Patentante. (das muss ich, als per definitionem arroganter Bayern-Fan, jetzt sagen.)
    Aber sag mal, die Geschichte mit dem Zoodirektor ist wirklich so passiert? Ich hatte das vor einiger Zeit mal in einem Krimi gesehen und dachte noch: Was für eine abgefahrene Story-Idee!
    Und ich finde, die Handy-Fotos können sich echt sehen lassen.
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt 1 Person

Deine Gedanken sind mir wichtig...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.