Ganz verliebt

Getreu dem Motto „was schert mich mein Geschwätz von gestern“ habe ich es gerade unbezwinglich in mir gespürt, diesen Pullover von Stephen West zu stricken. Und zwar schnell. Und zwar sofort. Und zwar in Windeseile. Und ohne Unterbrechung. Und das ist gelungen.

marled-01

Die Idee dabei hat mich begeistert, erst recht, da es auch wieder ein Top-Down-Gestrick ist; nur mit der gerippten Passe hatte ich vorab so mein Problemchen. Es stellte sich aber heraus, dass da überhaupt kein Problem existiert, im Gegenteil, einen so genialen Halsabschluss hatte ich bisher nur sehr selten, wenn überhaupt. Die Anpassung an die menschliche Anatomie geschieht am Hals mittels einiger verkürzter Reihen, die hier wirklich unsichtbar sind, und der schrittweisen Verbreiterung der Rippen bis zur Ärmelabtrennung – einfach genial einfach.

Kunterbunte Reste in Hülle und Fülle waren schnell gefunden und mit 4,5er Nadeln und drei Fäden wuchs das Teil in Windeseile heran. Für die Passe und die Bündchen habe ich all die vielen Reste der Pittura verwurstet, zusammen mit einem Faden Drops Lace in Lila und einem dünnen Faden schokobraunem NoName-Garn. Zusammen dann so doppelte Sockenwollstärke.

marled-02

Lila und Braun habe ich durchgehend beibehalten mit jeweils kleinen oder größeren Resten Sockenwolle kombiniert. Das Quietschlila da mittendrin gefällt mir jetzt nicht mehr so, aber es ist nun mal drin und da bleibt es auch, war der Rest Ferner-Lace vom Ägypter-Tuch, musste halt auch mal weg 😉

marled-03

Jetzt habe ich also unverhofft einen wunderbar kuscheligen und warmen Winterpullover, der trotz seiner Dicke und Länge gerade mal 690 Gramm auf die Waage bringt. Jetzt muss er nur noch baden und dann warten wir gemeinsam auf den Winter…

16 Kommentare zu „Ganz verliebt

  1. Liebe Regina, ist toll geworden!
    Ich habe diesen Pulli bereits in Orig.Wolle gestrickt gesehen, war Hammer!
    Darf ich Dich nur fragen, wieviel Du von den Basis Garnen (Drops Lace und dieses braun) gebraucht hast?
    Vielen herzlichen Dank. LG Nora

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Nora! Beim Garnverbrauch kann ich nur schätzen, und denke, die DropsLace waren ca. 130 g und das Braune (Mischgarn Wolle/Acryl mit 313 m/ 50 g) sind so ca. 150 g gewesen.
      Bin gespannt, ob Du den auch stricken wirst 🙂
      LIebe Grüße
      Regina

      Gefällt mir

    1. Danke 🙂 Du hast es genau getroffen, es sieht nicht nach ihm aus, das meiste ist mir auch zu verrückt, einige Tücher sind allerdings Spitze. Ja, man muss ihn mögen und erkennen, was für einen selbst passt. Und die Anleitungen sind gut, da gibt es nichts zu meckern.
      Lieben Gruß
      Regina

      Gefällt mir

  2. Auf den Winter werdet ihr gar nicht so lange warten müssen. Gut, dass du schon vorgesorgt hast mit deinem Pullover. Und ich bewundere ihn doppelt, da ich noch nie ein Kleidungsstück von oben gestrickt habe.

    LG und beste Wünsche für das neue Jahr sendet
    dir Anke

    Gefällt 1 Person

    1. Auch Dir liebe Anke alles Gute für 2019!
      Für den Einstieg der Von-oben-Strickerei wäre das Teil perfekt, sofern es kein Raglan sein soll. Mit diesen verkürzten Reihen entsteht die perfekte Passform. Weißt ja, Versuch macht kluch 😉
      Ja und wegen fehlendem Winter mache ich mir auch nicht allzu viele Sorgen…
      Lieben Gruß
      Regina

      Gefällt mir

  3. Der Pullover ist toll und der Winter wird sicherlich auch noch kommen. Komischerweise ist mir die Anleitung bisher noch nicht aufgefallen.
    Liebe Grüße aus dem ebenfalls nasskalten äußersten Westen des Landes, der Eifel
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Ingrid, ja, der Pullover kommt ja eher unspektakulär daher und ich habe die IDee auch von einer befreundeten Strickerin übernommen. So nach dem Motto, wenn andere begeistert sind, dann MUSS es gut sein. Hat gestimmt. Und was den Winter betrifft, da bin ich Deiner Meinung, der wird nicht ausgerechnet an uns vorbei gehen 😉
      Lieben Gruß aus Fernost
      Regina

      Gefällt mir

  4. Das ist ja mal wieder ein geniales Teil (du weisst, dass du eine Virenschleuder bist?)

    Also hier ist es auch kalt und schneereich (ok, ist gestern und heute etwas weggetaut, kommt aber ab morgen wieder). Also perfekt für den Pulli 😉

    LG
    Connie

    Gefällt 1 Person

    1. Ja liebe Connie, ich weiß, aber ich komme einfach nicht dagegen an ;-))) Aber wettertechnisch passt der doch perfekt bei Euch in die landschaft, also, ran an die Nadeln! Den gibt es übrigens auch in Kindergröße 😉
      Lieben Gruß
      Regina

      Gefällt mir

  5. Falls Du nicht mehr länger auf den Winter warten willst, kannst Du gern kurz hier in Bayern vorbeischauen …

    Der Pulli ist ja eine geniale Resteverwertung und der lila Keil ist sicher ganz in Stephens Sinn. Ich finde ihn aber auch nicht weiter störend.

    Liebe Grüße, Ute

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die Einladung, aber wie soll ich da jetzt hinkommen, Ihr habt Euch ja hinter Gebirgen von Schnee vcerschanzt! Und ja, das eine oder andere Flöckchen hätten wir auch ganz gerne (möglicherweise werde ich diesen Satz bald bereuen….).
      Ja, die Resteverwertung ist so genial, dass ich gleich noch einen hinterher schieben könnte. Aber das wäre Irrsinn, dicke Pullover hab ich genug.
      Liebe Grüße in den Tiefschnee 🙂
      Regina

      Gefällt mir

Deine Gedanken sind mir wichtig...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.