Frühling in Fernost

auch wenn man es sich noch zu Ostern überhaupt nicht vorstellen konnte, es ist schlagartig Frühling geworden! Und das ist so schön. Eine irre Zeit nach dem langen kahlen Winter, alles ist so herrlich frisch grün, alles blüht in irrer Pracht, wer das nicht genießen kann, ist ein armer Tropf.

Gerade gestern konnte ich es ausgiebig genießen, als ich mit Frau Wockensolle, die gerade auf der Durchreise in die Hauptstadt war, quer durchs Oderland zu unserem Lieblings-Eiscafé gedüst bin. Alles am Blühen, selbst der Flieder schon, sämtliche Obstbäume, Magnolien und was noch so alles herumsteht.00-Garten-07-1

Vor unserem Grundstück ist nun auch die Lindenalle (angeblich mit knapp 3 km Deutschlands längste innerörtliche Lindenalle, noch dazu aus alten Kolonistenzeiten) komplett ergrünt. Mit den Löwenzähnen darunter (hoffentlich wartet man mit dem Mähen noch eine Weile!) ein herrlicher Anblick.

Unterwegs konkurrieren die Rapsfelder mit den Löwenzahnwiesen um die schönsten gelben Flächen – für mich steht fest, Löwenzahn gewinnt eindeutig, was für eine Farbe!

Aber auch der Garten ist zu üppigem Leben erwacht. Ganz gewaltig freuen wir uns über den Sauerkirschenbaum, dem im vorletzen Herbst mit einem Radikalschnitt das Leben gerettet werden sollte, woran wir nach vollbrachter Tat aber nicht mehr glauben konnten. Und jetzt sieht der so aus: 00-Garten-03Dahinter die kahle Fläche (da verstecken sich noch die Kartoffeln drin) ist der aufgefüllte ehemalige Moddertümpel. Der Bodenaushub von der Neupflasterung des Hofes im letzten Herbst hat da richtig gute Dienste geleistet, wir mussten die Entsorgung nicht bezahlen und es konnte wieder ein Gartenproblem gelöst werden. Auch die Arbeit mit dem zweiten Teich – der Herr Fadenkram hatte ihn ausgegraben und gerade und halbwegs bodengleich wieder eingebuddelt – hat sich gelohnt. 00-Garten-01Das Wasser klärt sich gerade, die Seerose hat sich schon an die Oberfläche gearbeitet, Molche tummeln sich im Tümpel, Vögel und Katzen kommen gerne hier trinken. Der Rasen drumherum ist gut gewachsen und wird wohl bald den ersten Schnitt verpasst bekommen können.00-Garten-01-1Dem fleißigen Herrn Fadenkram, dem jetzt eine schwere Zeit bevorsteht, hatte ich vorgestern eine gelungene Überraschung bereiten können – eine kleine Wetterstation für den Garten. Diese hat auch sofort ihren Platz gefunden und funkt nun unermüdlich die aktuellen Wetternachrichten dem begeisterten Gatten auf’s Display. 00-Garten-04Mit ein paar kleinen bunten Impressionen soll es dann für heute gut sein mit all der Begeisterung 😉

3 Kommentare zu „Frühling in Fernost

Deine Gedanken sind mir wichtig...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.