Meine Hände mögen derzeit keine Blätter mehr stricken, einige Stellen an ihnen bringen das recht deutlich zum Ausdruck. Also habe ich ein „Zwischen-den-Blättern“-Projekt gestartet, ein – hmmm – Gebilde, das mir auf den Nägeln brennt, seit ich es gesehen und die Anleitung gekauft habe. Bislang hatte ich über der Materialfrage gebrütet, gestern dann hatte ich eine Eingebung; es muss ja nicht grau sein, es darf doch auch etwas farbig sein. Die wunderbare NoNa-Farbverlaufswolle (hier die Färbung „Jungle“) von Hungariana durfte also an den Start.

Die Anleitung ist einfach und bestens verständlich geschrieben und die Wolle flutschte nur so über die Nadel. Heute früh sah das dann schon so aus: Dschungel-01Den Wollshop habe ich erst kürzlich entdeckt und ihn inzwischen ziemlich leergekauft 😉 Dieses ist ein weiches glatt und regelmäßig gesponnenes Dochtgarn aus einem 50/50%-Gemisch aus Merino und Acryl mit einem dezenten leichten Glanz (sieht man nicht so auf den Fotos…) und 300 Metern auf 100g. Mit 3,5er Nadel verstrickt es sich schnell und gut, man muss nur mit der Spliss-Neigung klarkommen, die ja all diese Garne zeigen. Mit der passenden Nadel ist auch das kein Problem. Nona_03_01