Strickerei

stolz kann ich vermelden, dass mein erster Mosaikpulli endlich fertig ist. Und dass er passt, richtig gut passt, sofern ich noch ein wenig reinschrumpfe, indem ich noch ein wenig Festtagsspeck abbaue. Dieses Unternehmen läuft ja gerade recht erfolgreich  😉

Zickzack-final-04(hier sind die Ärmel leider noch nicht gedämpft…). Da der Pulli für mich sehr ungewohnt in Teilen gestrickt ist, mussten diese ja am Ende zusammengefügt werden. Dafür habe ich mich für die Drei-Nadel-Zusammenstrick-Variante entschieden. Das war gut so, das passt für mich viel besser als die Nähnadel, mit der ich – aus welchen Gründen auch immer – auf Kriegsfuß stehe.  Zickzack-final-02Die Ärmel habe ich mit einem längslaufenden Mustersatz in Kraus rechts gestrickt und hoffe, das war eine gute Entscheidung…. Zickzack-final-01Und um immer schnell zu wissen, wo vorne und hinten ist, habe ich dieses einmalige Kunststück vollbracht, dessen Tage/Stunden aber leider gezählt sind ;-)) Zickzack-final-03

Da mich dieses Erstlingswerk in all seinen Phasen wirklich begeistert hat, ebenso das Ergebnis, ist das zweite bereits auf der Nadel. Mosaik-02-02Man sieht, ich habe keine Mühe gescheut, um dann mit traumwandlerischer Sicherheit die Variante zu bevorzugen, bei der ich nach dem Ende des ersten dunklen Knäuels bemerkt habe, dass ich von dieser Farbe – nicht wie gedacht – sechs Knäule, sondern nur drei habe. Mosaik-02-01Genial Frau Fadenkram, muss also Wolle nachbestellt werden. Aber drei Knäulchen alleine fürchten sich im Karton, also müssen unbedingt ein par Mitreisende gefunden werden… Nach denen suche ich dann mal gleich ;-))