Jacaranda-01

so sieht er nun aus, mein fertiger und sogar gespannter Jacaranda-Schal. Das Stricken hat Spaß gemacht, das Ergebnis gefällt mir – mit Einschränkungen. Jacaranda-04Die Lichtverhältnisse beim Fotografieren waren eher grausig, aber Änderung ist vorläufig nicht in Sicht, also musste es sein….

Zu den technischen Details hatte ich mich ja hier bereits ausgelassen. Dem hinzuzufügen wäre noch, dass die Amitola von Louisa Harding nicht wirklich eine überzeugende Qualität ist, als Dochtgarn strickt sie sich mühsam, aber das ist zu beherrschen, jedoch im Entspanungsbad hat sie all ihre Flauschigkeit in demselben abgeworfen und ist recht labberig geworden. Das ist schade, zudem kommt das Garn ja nicht gerade im Niedrigpreis-Sektor daher. Nun muss ich umso besser überlegen, was ich aus den restlichen fünf Knäulen wohl machen könnte.

Man sieht es in der Gegenüberstellung der vorher- nachher – Fotos, dass nur der „nackte“ Faden übrig geblieben ist… Jacaranda-02-01

Jacaranda-02

Mein „Starting Point“ ist auch vollendet. Um ihn allerdings in seiner ganzen Pracht und Größe spannen zu können, musste ich erst Spannmatten bestellen, mein kleines Set ist da total überfordert. Aber einen kleinen Blick auf das noch ungebadete Werk gibt es schon mal: Starting_Point_05Ich habe einiges gelernt für eine mögliche Neuauflage; ich werde dezentere Farben verwenden (mir schwebt da die „Nord“ von Drops vor), werde ihn um einiges schmaler machen und das „große dunkle Kreuz“ in der Mitte halt nicht so groß und wuchtig stricken. Ansonsten ist das wirklich ein Spaßprojekt und strickt sich flott voran.

Habt ein gemütliches verstricktes Wochenende!