Makra-01 Was lag näher, als die jungfräulichen Flächen der neuen Veranda mehr oder weniger künstlerisch zu gestalten? Nichts. Und so sieht man jetzt die hintere Stirnwand mit Pflanzenhänger und Vorhang (der sich wegen des von hinten einfallenden Lichts wahnsinnig schlecht fotografieren lässt) anstelle dieses ehemals grauenhaften Anblicks. Veranda-Tag 0- 01Ja, aber das kennt man ja nun schon. Gegenüber neben der Haustür soll dann das Eulen-Gehege entstehen; die erste ist bereits eingezogen, weitere befinden sich in Wartestellung, da mir erst eine Befestigungsmöglichkeit einfallen muss, bei der die Wand nicht nächstes Jahr wieder neu aufgebaut werden muss.

 

Das ist überhaupt das große Problem bei meiner Werkelei – passende Plätze zu finden. Daher baumelt das bisher dekorativste Stück nach wie vor in Warteposition an der Schrankseite. Gefällt mir nicht wirklich. Einige weitere haben es noch nicht an die Wände geschafft, sie gucken mich dauernd vorwurfsvoll an, ich muss sie wohl erstmal in den Schrank räumen.

Überall im Haus sind inzwischen diese Pflanzenampeln eingezogen. Der Erfolg mit den darin wohnenden Pflanzen bestätigt, dass die wirklich eine gute Erfindung sind. Der erste Versuch fand so um die Weihnachtszeit im Wohnzimmer statt. Makra-05Wer aufmerksam hinsieht, erkennt die kleine Eule in der Mitte. Die baumelte Weihnachten völlig frei unter der Ampel… Jetzt sinniere ich, was ich mit dem irre rankenden Wirrwar am besten anstellen könnte.

LIebe Grüße in die Runde

Regina