29-10-2016-gross-neuendorf-02-header

Eigentlich hatten wir nur gedacht, wir müssten mal wieder die morschen alten Knochen auf den Oderdeich schleppen und ein wenig den Wind drumherum pusten lassen. Uneigentlich erlebten wir wieder einmal ganz unverhofft ein Wetterspektakel mit Farben, die einem die Gänsehaut den Rücken herunter laufen ließen. Daran möchte ich Euch gerne ein wenig teilhaben lassen.

Ort des Geschehens ist Groß-Neuendorf, wenige Kilometer von uns direkt am großen Fluss. Das Wetter sah nicht sehr einladend aus, aber wir waren ja mutig. Der erste Blick vom Deich belohnte diesen Mut schon. In Polen schien die Sonne, hier zog Regen auf.

29-10-2016-gross-neuendorf-01-header29-10-2016-gross-neuendorf-11

Der kleine Tümpel am Deich, den man sonst kaum bemerkt, bot nach dem ersten Schauer dieses grandiose Bild: 29-10-2016-gross-neuendorf-07Tapfer ging es weiter auf die große Wiese, die einen gigantischen teilweise doppelten Regenbogen zeigte; leider habe ich ihn nicht komplett aufs Bild bekommen. 29-10-2016-gross-neuendorf-rebog-0529-10-2016-gross-neuendorf-rebog-04Auf der anderen Seite – noch über Polen, zog ein riesiger Schwarm Kraniche mit lauten Geschrei durch die Luft (Klick aufs Bild vergrößert dieses). 29-10-2016-gross-neuendorf-kraniche-02

Dann fing es richtig an zu regnen; schnell noch einen Blick auf „meine“ Eiche und nix wie zurück! 29-10-2016-gross-neuendorf-09Pudelnass aber glücklich erreichten wir das Auto; der Ausflug war kurz aber die Bilder-Ausbeute kann sich wohl sehen lasen!

Liebe Grüße in die Runde, habt ein schönes Wochenende!

Regina