Die Verlosung ist gelaufen, nun warte ich nur noch, dass die Gewinnerin sich meldet – hallooo, Uschi, hast gewonnen!!!!!!

Inzwischen hab ich nicht etwa nur Klicks gezählt, neee, hab auch gestrickt. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, also am besten immer der Reihe nach.
Letzt hatte ich mich ja in Monika Eckerts Klabauter-Gruppe, als erstes zum Knitalong „Bertha“ angemeldet. Bertha ist längst vollendet. Jetzt läuft der KAL „Nanami“, ein luftiges Top mit einem interessanten Lochmuster an den Seiten. Bisher sieht das bei mir so aus (Garn: Mischung von Garnwelt aus meinen unerschöpflichen Vorräten):

Da ich ja keine *hüstel* neuen UfOs anfangen wollte, hab ich nun endlich auch den Birgit-Freyer-Pulli „Nouveau“ angestrickt. Mit einem gefachten Garn auch von der Garnwelt und 4er Nadeln geht das als RVO flott voran. Und ich bin hellauf entzückt von dem Garn, eine angenehm kühle Mischung aus Viskose und PA, die flott über die Nadeln marschiert und ein exzellentes Maschenbild ergibt, sogar bei Hin- und Her-Gestrick.

Ja, und nun denke mal keiner, das wäre schon alles. Nee. Habe doch nun endlich die Anleitung für die Windsbraut „Manaus“ (Vorsicht, Windsbräute haben enormes Suchtpotenzial!!!) ergattert und natürlich ist sie auch schon auf den Nadeln. Das ist ein echter Wollfrosch sich schuldig, auch wenn da noch ein Windsbraut-KAL „Nyx“ läuft – puhhhhhh.
„Manaus“ entsteht aus diesem exotischen Garn, von dem ich nicht mehr viel weiß, außer dass es sehr dünn und gefacht ist, allerhand Viskose und wohl auch ein bissel Seide dabei hat. Und das es nicht verdient hat, in meinem Wollregal bis zum Sankt -Nimmerleins-Tag zu schmoren. Es ist ein ganz schön großes schweres Knäuel, das werden wohl etliche Windsbräute werden, aber Weihnachten ist ja gar nicht mehr sooo lange hin *grins*.

Die „kleine Schwester“ aus Merino wird dann zu „Nyx“ werden.

Ja, alles gut abgelagerte Garne, nix Neues gekauft *schulterklopf* und wenn ich das so begucke, scheint es so, dass ich – außer mit Manaus – in eine Blau-Grüne Phase schliddere. Warum auch nicht?

Soweit das Neuste von der Wollfroschfront – liebe Grüße
Froggie