Nicht, dass ich mit meinen Handschuhen nicht voran käme, neeee, komme ich wohl, aber das ist eine recht mühsame Angelegenheit, bei der man sich konzentrieren sollte. Das ist hier im Moment etwas schwierig, also hab ich sie erstmal beiseite gelegt und ein kleines Zwischendurch auf die Nadeln genommen. Und zwar das Dreieck-Tüchlein mit dem Blätter-Rand, ein wie auch immer abgewandelter Hitchhiker, könnte man sagen. Eine sehr gute Video-Anleitung dafür findet man beim „Nadelspiel“.

Alles noch recht krumpelig, aber man erkennt es schon. Das Garn ist Meilenweit Magico von Lana Grossa, 420 m/100 und schön kuschelig. Ich stricke mit Nadeln Nr. 4 und es geht flott von der Hand. Aus dem Knäuelchen hatte ich schon mal einen halben Wellenbaktus gestrickt, das war mir dann aber irgendwie zu aufregend ab der Mitte und der ständigen bangen Frage, ob das Garn wohl reicht. Dann habe ich dieses Teilchen hier gesehen und schon war das Baktus-Schicksal besiegelt. Ribbeln!

Kommt alle gut durch den Feiertag,
liebe Grüße
Froggie